IT-System- und Informatikkaufmann/-frau

Fachbetreuer:  StD Stefan Hille

 

Mitarbeiter:

 

Herr Dr. Hartmann, Frau Liepold, Herr Pröbster und Herr Hille

 

Der Beruf

Als IT-Systemkaufmann/-frau und Informatikkaufmann/-frau sind Sie im IT-Service bzw. IT-Projektmanagement tätig. Sie beraten Kunden bei der Anschaffung von IT-Systemen, analysieren die Abläufe in den verschiedenen Abteilungen und konzipieren passende Kommunikationslösungen – auch im Hinblick auf die Kosten-Nutzen-Relation. Sie erstellen Angebote und übernehmen neben der Softwareberatung auch die Installation von Systemlösungen und individuellen Anwendungssystemen sowie die Einweisung des Kunden in deren Benutzung. Ggf. entwickeln Sie IT-Marketing-Strategien und führen diese durch.

Zusätzlich zur Anwendungsentwicklung und Programmierung erwerben Sie während Ihrer Ausbildung also wichtige kaufmännische und kommunikative Fähigkeiten.

 

Stundentafel

Fächer

Jahrgangsstufen

 

10. Klasse

11. Klasse

12. Klasse

Deutsch

1

1

1

Sozialkunde

1

1

1

Englisch

1

1

1

Religionslehre

1

1

1

Betriebswirtschaftliche Prozesse (BWP)

3

2

1

Rechnungswesen und Controlling (RWCO)

1

2

1

IT-Systeme (IT-S)

2,5

2,5

1

Anwendungsentwicklung und Programmierung (AEP)

2,5

2,5

2

M-Cisco (Ergänzungsunterricht)

 

1

 

Web-Design (Ergänzungsunterricht)

1

 

 

Zusammen

14

14

9

 

Prüfungen

Schriftliche Abschlussprüfung:

Sie besteht aus 3 Prüfungsbereichen, in denen in umfangreichen Situationsaufgaben die Inhalte aus den Prüfungsfächern BWP, IT-S, AEP und RWCO (s. Stundentafel) kombiniert werden:

  • Ganzheitliche Aufgaben I mit 90 Minuten
  • Ganzheitliche Aufgaben II mit 90 Minuten
  • Wirtschafts- und Sozialkunde mit 60 Minuten

 Praktische Abschlussprüfung

Hier führt der Prüfling in Teil A der Prüfung in insgesamt höchstens 35 Stunden eine betriebliche Projektarbeit durch und dokumentiert sie. In insgesamt höchstens 30 Minuten präsentiert er diese und führt darüber ein Fachgespräch. Für die Projektarbeit soll der Prüfling einen Auftrag oder einen abgegrenzten Teilauftrag ausführen.

Hierfür kommt insbesondere eine der nachfolgenden Aufgaben in Betracht:

  1. Abwicklung eines Kundenauftrages einschließlich Anforderungsanalyse, Konzepterstellung, Kundenberatung sowie Angebotserstellung;
  2. Erstellen einer Projektplanung bei vorgegebener Kundenanalyse einschließlich Ermittlung von Aufwand und Ertrag.

Die Ausführung der Projektarbeit wird mit praxisbezogenen Unterlagen dokumentiert. Durch die Projektarbeit und deren Dokumentation soll der Prüfling belegen, dass er Arbeitsabläufe und Teilaufgaben zielorientiert unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer, organisatorischer und zeitlicher Vorgaben selbständig planen und kundengerecht umsetzen sowie Dokumentationen kundengerecht anfertigen, zusammenstellen und modifizieren kann. Durch die Präsentation einschließlich Fachgespräch soll der Prüfling zeigen, dass er fachbezogene Probleme und Lösungskonzepte zielgruppengerecht darstellen, den für die Projektarbeit relevanten fachlichen Hintergrund aufzeigen sowie die Vorgehensweise im Projekt begründen kann.

Dem Prüfungsausschuss ist vor der Durchführung der Projektarbeit das zu realisierende Konzept einschließlich einer Zeitplanung sowie der Hilfsmittel zur Präsentation zur Genehmigung vorzulegen. Die Projektarbeit einschließlich Dokumentation sowie die Projektpräsentation einschließlich Fachgespräch werden jeweils mit 50 vom Hundert gewichtet.

 

Projekte

Cisco-Academy

 

Weiterführende Linksammlung

http://www.muenchen.ihk.de/de/bildung/Ausbildungspruefungen/Pruefung_Berufe/IT-Berufe

http://www.ihk-aka.de/pruefungen

Bundesagentur für Arbeit

Informatikkauffrau/-mann IT-Systemkauffrau/-mann

IT-Berufe

ITSE-Guide

 

 

 

Legetøj og BørnetøjTurtle