Ausgangspunkt war in diesem Jahr ein Bild der Heiligen Familie, welches im Hinblick auf die historische Situation von Maria und Josef beleuchtet wurde. Die Schülerinnen und Schüler erhielten Gelegenheit, dies mit eigenen Sorgen bezüglich der Gesellschaft sowie der Weltpolitik zu verknüpfen und anschließend ihre Friedensvorstellungen in Bildern und Gedanken zum Ausdruck zu bringen.

Umrandet wurde die Taizé-Besinnung vom gemeinsamen Gesang und Gebet zusammen mit den Lehrkräften Frau Kirschner, Herrn Egner und Herrn Kirchmayer, welche die Vorbereitungen übernahmen.

Franz Egner, OStR

Legetøj og BørnetøjTurtle