Das Projekt „test macht Schule“

Die Leo-von-Klenze-Schule - Staatliche Berufsschule II Ingolstadt, beteiligt sich seit Jahren am Projekt „test macht Schule“ der Stiftung Warentest aus Berlin. Im Rahmen dieses Projektes erhalten nach einem Bewerbungsverfahren 100 ausgewählte Schulen aus ganz Deutschland ein Schuljahr lang kostenfrei einen Klassensatz der Zeitschrift „test“.

Eines der Projektziele ist, die Konsumkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu fördern. So erhalten sie zusätzliches Alltagswissen über Ernährung, Umgang mit Geld, Mediennutzung und Datenschutz vermittelt. Außerdem soll das Projekt die Schülerinnen und Schüler befähigen, ihre Kaufentscheidungen fundiert zu treffen und ihr Geld verantwortungsvoll auszugeben. Sie werden gezielt an Themen wie Marktorientierung, Verbraucherinformation, Verbraucherschutz sowie Ausbildung und Förderung von Verbraucherkompetenz herangeführt.

Die Verbraucherzeitschrift wird in den Fächern Deutsch, Sozialkunde und Einzelhandelsprozesse in verschiedenen Fachklassen im Einzelhandelsbereich eingesetzt. Außerdem werden auch Unterrichtseinheiten im Deutschunterricht verwendet. Viele Themen aus der Zeitschrift „test“ lassen sich sehr gut mit dem bayerischen Lehrplan verknüpfen und umsetzen.

OStR Jürgen Bursian

Schulischer Beauftragter für das Projekt „test macht Schule“ 

Legetøj og BørnetøjTurtle